Republik Usbekistan  nimmt eine besondere geographische und geopolitische Lage in Zentralasien und verfugt über die reichen Natur – und Menschenressourcen.

Usbekistan besteht aus 12 Provinzen und aus der autonomen Karakalpakischen Republik.

Am 31 August 1991 wurde die volle Selbstständigkeit und Souveränität deklariert.

Geographischer Überblick

Lage

Zentralasien, zum Suden von Kasachstan und zum Nord-Osten von Turkmenien.

Flache

  • Gesamtflache – 447 400 km2
  • Festlandflache – 425 400 km2
  • Wasserflache – 2200 km2

Landschaft

Landschaft der größte Teil des Territoriums Usbekistan besteht aus dem Tiefland (ungefähr 4/5 des Ter.). Ein der Haupttieflander ist das Tiefland von Turan. Zum Osten und zum Nord-Osten befinden sich die Gebirgsketten der Tienschan und der Pamir, hier gibt es eine höchste Spitze des Landes (4 643 m.) Der nördliche und  der zentrale Teil der Republik Usbekistan wird von der Wuste Qyzylkum, einer der größten Wüsten der Erde, eingenommen.

Klima

Das Klima gehört zur kontinentalen, trocken subtropischen Klimazone mit großen jahreszeitlich bedingten Temperaturschwankungen. Die mittlere Tagestemperatur liegt im Winter zwischen -6 und 2 Grad  und im Sommer über 32 Grad. Es fallen geringe Niederschlagsmengen, deshalb die Landwirtschaft hauptsachlich von der Irrigation abhängig ist.

Besonderheiten der Natur von Usbekistan

Besonderheit der Natur von Usbekistan besteht aus der Kombination der subtropischen und und der massigen Klimazonen.

Erde, Luft, Wasser und Feuer (Sonne)  achtet man  in Mittelasien seit den zoroastrischen Zeiten, die Menschen in den alten Zeiten zur Sorge für Reinheit  der Flusse und zum Überfluss des Bodens rufend.

Einwohner und Arbeitsressourcen

Einwohnerzahl Usbekistans betragt  über 32 mln. menschen.

Nach der Einwohnerzahl nimmt Usbekistan einen dritten Platz unter den GUS- Ländern und  und den ersten Platz unter den Ländern Zentralasiens.

Die Usbeken stellen fast 80% der Bevölkerung. Usbekistan ist ein internationales Land, hier wohnen mehr als 100 Nationen und Völkerschaften: Russen-.5,5%, Tadshiken-5%, Kasachen-3%, Karakalpaken-2,5%, Tataren-1,5% und andere -2,5%.Die religiösen Konfessionen wurden von Moslems 88%(hauptsachlich Sunniten), den Orthodoxen  9% und  den  anderen  3% (die jüdische Religion, Buddhisten, Katholiken, Protestanten) vertreten.

Republik Usbekistan wie die anderen Länder Zentralasiens wird von der relativ „jungen“ Bevölkerung und durch den großen Anteil des arbeitsfähigen alters charakterisiert. Die Zahl des arbeitsfähigen Alters betragt 54% der Bevölkerungszahl, unter dem arbeitsfähigen Alter-39%, über dem arbeitsfähigem Alter 7%.

Wahrung

1 Sum = 100 Tijin.  Banknoten nominal: 5000, 1000, 500, 200, 100.

Staatsfeiertage

  • Neues Jahr  –  1 Januar
  • Internationaler Frauentag – 8 Marz
  • Nawruz-Feste  –  21  Marz
  • Tag des Andenkens und der Ehrenbezeigungen – 9  Mai
  • Tag der Unabhängigkeit  – 1 September
  • Tag des Lehrers und des Erziehers  – 1 Oktober
  • Tag  der Verfassung – 8  Dezember
  • Opferfest (das größte kanonische Fest des Islams ) – bewegliches Datum
  • Das Fest des Fastenbrechens (ist eines der größten islamischen Feste – bewegliches  Datum

INTERESSANTE ANGABEN ÜBER USBEKISTAN

Nach den Vorräten des Goldes nimmt Usbekistan den vierten Platz nach der Sudafrikanischen Republik, USA und Russland ein. Nach der Gewinnung des Goldes besitzt Usbekistan  den zweiten Platz unter den GUS-Ländern  nach Russland.

Usbekistan gehört zu fünf  führenden Welterzeugern der Baumwolle.

Fünf Länder der Welt – China, USA, Indien, Pakistan und Usbekistan erzeugen 65% der Baumwolle.

Nach dem Export der Baumwolle-Faser nimmt Usbekistan den dritten Platz nach USA und Indien ein. Mehr als 75% der erzeugten Baumwolle – Faser wird ausgeführt.

Nach den Vorräten vom Uran besitzt Usbekistan den siebenten Platz in der Welt nach Australien, Kasachstan, Russland, Kanada, der Sudafrikanische Republik und Ukraine und den dritten Platz nach dem Export nach Kasachstan und Australien.

Nach den Vorräten und der Gewinnung vom Kupfer und Wolfram gehört Usbekistan zur Zehn von den Ländern der Welt.

Nach der Gewinnung des Naturgases gehört Usbekistan zur Zehn der Länder der Welt und besitzt den dritten Platz unter den GUS-Ländern nach Russland und Turkmenistan. Die Gasindustrie von Usbekistan befindet sich hauptsachlich in den Rayonen Gasli und Karschi. In 2010 wurden die neuen Vorkommen des Naturgases in Usbekistan neben Kosbulak und im Gebiet Nord-Ustjurt (Westaral) und auf dem Platz Ernaz in der naphtagashaltiger Region von Buchara-Chiwa entdeckt.

Nach der Einwohnerzahl nimmt Usbekistan den dritten Platz  unter den Gus-Ländern nach Russland und Ukraine ein. (mehr als 32 mln. menschen). 2/3 der Fläche Usbekistans besteht aus den Tälern (das Turaner Tiefland, das Fergana-Tal, Täler der Flusse Amudarja, Syrdarja, Zarafschan und ihrer Nebenflusse. 1/3 der Flache besteht aus den Gebirgen (Auslaufer vom Tienschan, Gissar-Alaj).

Der Hohepunkt: Gebirgskette von Gissar (4 643m.).

Der niedrige Punkt: Vertiefung Minbulak (-12,8 m.).

Usbekistan wie Liechtenstein gehört zu den einzigen Ländern der Welt,  sogar Nachbarländer derer keinen Ausgang zum Meer haben.

Die ältesten Städte Usbekistans existierten schon mehr als 2750 Jahre. Die bekannteste Stadt von ihnen ist Samarkand. Samarkand ist ein Altersgenosse von Rom und gehört zu den ältesten Städten der Welt.

Im Observatorium in Kitab – am Ufer des Flusses Kaschkadarja befindet sich eine der ersten Breitenstationen der Welt. Seit 2010 begann sich das Team von Kitab (auf ORI 40) mit der Suche nach den gefährlichen Asteroiden zu beschäftigen.

In Usbekistan gibt es eine einzige U-Bahn in Zentralasien, die in 1977 gebaut wurde.

Taschkent ist eine der seltenen Hauptstädte der Welt, wo man dank der kleinen Verschmutzung der Luft den Sternhimmel sehen kann.

Start typing and press Enter to search