Erstes internationales Forum des Geotourismus in Usbekistan durchgeführt

Vom 1. bis 3. August 2019 wurde das erste internationale Forum des Geotourismus in der Region Kashkadarya durchgeführt. Die Organisatoren des Forums waren das Staatliche Komitee der Republik Usbekistan für Tourismusentwicklung und das Staatliche Komitee der Republik Usbekistan für Geologie und Bodenschätze. Ziel des Forums war das Studium des Bestandes des staatlichen geologischen Naturschutzgebietes “Kitab”. Das staatliche geologische Naturschutzgebiet “Kitab” gehört zu den einzigartigen Naturschutzzonen der Republik Usbekistan und befindet sich in der Region Kashkadarya. Es wurde im Jahre 1979 gegründet. Der Hauptzweck des Naturschutzgebietes ist der Schutz antiker Fossilien. Hier gibt es die Fossilien, die 170 Millionen Jahre alt sind. Das Fossil “Zinzilban” gilt als ein wertvollstes Exponat des Naturschutzgebietes. Die Gesamtfläche des Naturschutzgebietes beträgt 3938 Hektar. Hier steht das paläontologische Museum und das biologische Museum. Das staatliche geologische Naturschutzgebiet “Kitab” wird weltweit von Experten anerkannt.

Nach den Ergebnissen wissenschaftlicher Studien, die von internationalen Studien vorgelegt wurden, ist das Kitab State Geological Reserve eines der ersten Denkmäler für die Entstehung von Land aus den Ozeanen und des Übergangs des Lebens aus dem Wasser ans Land.

Angesichts dieser Tatsachen schlugen die Organisatoren des Forums die Entwicklung eines speziellen Programms zur Förderung einer neuen Tourismusmarke vor: „Der Beginn des Lebens – Usbekistan “.

Im Rahmen des Forums machten die Teilnehmer eine faszinierende Reise durch die Stadt Shakhrisabz – eine Einführung in die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Am zweiten Tag fand ein Ausflug in das Kitab-Geologische Reservat statt, ein Rundgang zum Emskoye im Abschnitt Zinsilban, 3 km von der Basis des Kitab-Reservats entfernt. Dort wurden wissenschaftliche Präsentationen von Goscomgeology-Spezialisten abgehalten. Im Rahmen des Forums fand auch ein Besuch der Kitab-Breitenstation statt.