Region Ferghana

Die Region Ferghana befindet sich im südlichen Teil des Tals Ferghana. Dank seiner malerischen Natur wird diese Region als Perle des Ostens bezeichnet. Schon in alten chinesischen Schriften wird diese Region als Zentrum der Wissenschaften erwähnt. Darüber hinaus gibt es heute eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten. Der Verwaltungsbezirk Ferghana wurde im Jahre 1876 gegründet.
Er ist wegen der Pracht seiner Natur und seinen malerischen Orten bekannt. In den Städten Rishtan, Margilan und Kuva gibt es zahlreiche alte Architekturdenkmäler. Margilan wird auch die Stadt der Seidenfäden genannt. Kokand ist dagegen für seine Paläste berühmt. Die Stadt Rishtan ist für seine Keramik berühmt.
Besonders bekannte architektonische Sehenswürdigkeiten sind der Palast “Khudoyar Khan”, die Moschee “Juma”, die Medresse “Aminbek” und das Mausoleum “Modari Khan”.

Das Verwaltungszentrum der Region ist die Stadt Ferghana.
Die Region hat eine Fläche der Region von 6 800 km².
Die Bevölkerungszahl beträgt 3.564.800.
Größere Städte sind: Ferghana, Kokand, Margilan, Kuvasay, Kuva und Rishtan.

Moschee “Gischtlik” in Kokand

Zu Beginn des 20.Jahrhunderts wurde die Moschee “Gischtlik” von den Handwerkern des Wohngebietes “Guzar” erbaut. Das symmetrische Gebäude wurde aus den Ziegelsteinen erbaut und besteht aus der Halle und der Terrasse. Im Winterraum und auf der Terrasse gibt es die Mihrabs. Auf der Terrasse wurden Säulen installiert. Am Bau nahmen russischen Ingenieure teil. Während des...
Read More

Die Medresse “Miyon Hazrat”

Die Medresse “Miyon Hazrat” wurde am Ende des 18. Jahrhunderts im südlichen Teil der Stadt errichtet. Der Gründer der Medresse war aus Pakistan. Als er den Kaufmann Abdusamadbay kennenlernte, kam er zusammen mit seiner Familie nach Kokand. Bald wurde er zum Berater des Herrschers ernannt. Als er die Erbschaft erhielt, beschäftigte er sich mit dem...
Read More

Die Medresse “Kamol-Kazi”

In der Nähe zum Komplex “Jami” befindet sich ein Denkmal des 19. Jahrhunderts. Es ist die Medresse “Kamol-Kazi”, die eine muslimische Hochschule ist. Dieses Gebäude besteht aus den Unterrichtsräumen, Priesterräumen und der Terrasse der Moschee. Der Eingangsteil wurde besonders reizvoll gestaltet. Das Portal des Gebäudes wurde von der Majolika verziert. Die Terrasse der Moschee ist...
Read More

Dakhma-yi Shahan

Dakhma-yi Shahan (Gruft der Könige) ist die Begräbnisstätte  von Narbutabiy und seinen Nachkommen. Narbutabiy starb im Jahre 1799. Diese Gruft wurde in den 20-er Jahren des 19. Jahrhunderts errichtet.   Das Gebiet des Friedhofes wurde nach dem Tod des kokandischen Khanes Amir Umar-Khan begrünt. Dieser Komplex besteht aus dem Kuppelraum, der Moschee, der Terrasse und...
Read More

Moschee “Jami” in Kokand

Die Moschee “Jami” befindet sich am Platz “Chorsu” in der Stadt Kokand. Die Moschee wurde im 19. Jahrhundert an der Stelle einer alten Moschee erbaut, die im 9. Jahrhundert errichtet worden war und während der mongolischen Eroberungen zerstört wurde. Im Jahre 1805 begann der Bau der neuen Moschee “Jami”. Während des Baus  wurden die Menschen...
Read More

Das Mausoleum “Modari Khan”

Diese historische Sehenswürdigkeit der Stadt Kokand funktioniert als ein Frauengrab, das im Jahre 1825 erbaut wurde. Laut der Geschichte wurde der Komplex infolge des Auftrages der großen Dichterin Nadirabegim am Ort, wo ihre Schwiegermutter “Modari Khan” begraben wurde, errichtet, deswegen wurde der Komplex als “Modari Khan” bezeichnet. Später wurde der Komplex als Grabstätte der Frauen...
Read More

Die Medresse “Narbuta-Biy”

Die Medresse “Narbuta-Biy” wurde im 18. Jahrhundert am Platz “Chorsi” errichtet und gehört zu den ältesten Gebäuden des Kokand – Reiches. Hier  konnte man eine höhere Religionsausbildung erhalten. Die Medresse gilt als ein einstöckiges Gebäude, das in rechteckiger Form erbaut wurde und von den zylindrischen Türmen umgeben ist.  Zudem besteht diese Errichtung aus den kleinen...
Read More

Die Stadt “Kuva”

Das Foto: Meros.uz Die Stadt “Kuva” existierte in den IV – III Jahrhunderten vor Christus. Es wurde  infolge der archäologischen   Ausgrabungen bestätigt. Die Stadt «Kuva» befindet sich 20 km vom regionalen Zentrum der Stadt Fergana entfernt. Früher galt diese Stadt als Handelssiedlung, die aus 3 Teilen bestand: Zitadelle, Shahristan und Rabad.   Während der Ausgrabungen...
Read More

Festung “Khudayar-Khan” in Kokand

Jedes Khanat von Turan hatte sein eigene prächtige Zitadelle. Eines dieser ist die Zitadelle (Urda) des letzten Khan von Kokand, Khudayar Khan. Zur Zeit des Khantes Kokand (1709-1876) wurden mehrere Zitadellen errichtet. Aber nur eine hat die Zeit überlebt, Khudayar Khan. Diese Zitadelle wurde unter Sayyid Muhammad Khudayar Khan (1831-1882) in den Jahren 1865-1872 an […]
Read More

Heimatmuseum für Geschichte und Kultur der Region Fergana

Das regionale Heimatmuseums von Fergana hat eine reiche Sammlung von mehr als 100.000 Gegenständen verschiedenster geschichtlicher Epochen. Das Museum ist eines der ältesten Museen Usbekistans. Ursprünglich befand es sich auf dem Gelände der Ausstellung für Landwirtschaft und Industrie, die im Herbst 1884 in der Stadt Neu-Margilan (heute Fergana) stattfand. Ein Jahr später, am 2. November […]
Read More

Die Erscheinung des Kokons

Vor langer Zeit wurden eine einzigartige Technologie der Extraktion des Fadens aus dem Kokon und eine einzigartige Technologie der Färbung des Fadens herausgefunden. In Bezug auf die Qualität und die Schönheit wurde Seide aus Margilan mit chinesischer Seide verglichen. Die Karawanen fuhren von Margilan, entlang der Großen Seidenstraße in ferne Länder. Die Fabrik “Yodgorlik”  wurde […]
Read More

Das Handwerk”Chitgarlik” in der Medresse “Said Ahmad-Khoja”, die sich in der Stadt Margilan befindet

Dank der Verfügbarkeit  des Handwerkes “Chitgarlik” und der Stickerinnen, die sich mit der Herstellung des traditionellen usbekischen Gewebes beschäftigen,  ist die Medresse “Said Ahmad Khoja” berühmt. Chitgarlik ist eine alte Methode der Herstellung des Ornamentes auf dem Stoff. In der Medresse “Said Ahmad-Khoja” ist es möglich, das Ornament  “Chitgarlik” zu sehen. Der Standort: Usbekistan, die […]
Read More
1 2