Region Namangan

Die Region Namangan befindet sich im Tal “Ferghana” und grenzt an die Regionen Taschkent, Ferghana und Andijan. Das Gebiet von Namangan blickt auf eine lange Geschichte zurück, wie archäologische Ausgrabungen im heutigen Chest beweisen. Während der Herrschaftszeit der Dynastie “Kuschan” galt Namangan als die Hauptstadt der Region “Kansay”.
Erzählt wird eine alte Legende über die Auswanderung der Bevölkerung der Stadt “Shahristan”, die am Ufer des Flusses “Syr Darya” lag. Demnach wurde diese Stadt im Jahre 1620 durch ein Erdbebens zerstört, woraufhin die Einwohner die Stadt in Richtigung des heutigen Namangan verließen. Heute gibt es in der Region Namangan 27 historische Sehenswürdigkeiten. Eine besondere Schönheit der Region ist deren Natur. Auch ein Besuch der Stadt Chust lohnt sich. Sie ist berühmt für ihr einzigartiges Kunsthandwerk in der Herstellung von tradionellen Messern.

Fläche der Region: von 7440 km²
Bevölkerungszahl: 2,652 Millionen Einwohner
Größere Städte: Namangan (Verwaltungszentrum), Chartak, Chust und Kasansay

Chust im Ferghana-Tal

Chust ist eine Kreisstadt in der Region Namangan im Ferghana-Tal. Die Chustkultur der Bronzezeit verlier der Stadt ihren Namen. Auf die Zeit des Übergangs vom 2. zum. 1. Jahrtausend vor Christus werden Funde der Chust-Kultur dieser Region im Ferghana-Tal datiert – eine Kultur sesshafter Stämme, die Landwirtschaft betrieben. Chust ist ein Zentrum des alten Kunsthandwerks. […]
Read More

Mausoleum “Khodja Amin” in Namangan

Das Mausoleum “Khoja Amin” befindet sich in der Stadt Namangan. Die Einwohner nennen es auch “Grab des Heiligen”. Laut örtlichen Überlieferungen wurde hier Amin Khodja hier begraben. Er war Nachkomme des berühmten Scheichs von Taschkent Khavand Takhura (Shayhantaura). Die Kuppel und die Fassade des Grabes wurden in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts errichtet. Die […]
Read More

Heimatmuseum der Region Namangan

Das Heimatmuseum der Region Namangan verfügt über etwa 55.000 Exponate ausgestellt. Von besonderem Wert sind dabei seltene Bücher und alte Manuskripte.Der Gründer des zu Beginn des 20. Jahrhunderts eröffneten Museums war ein leidenschaftlicher Liebhaber der Geschichte seiner Heimatstadt, der Physiklehrer an der Schule Nr. 1 in Namangan – Vladimir Ivanovich Ivanov. Das Mesum begann mit […]
Read More