Das Tor “Palvan Darvaza”

Der Platz, der sich in der Nähe des östlichen Tores der chiwischen Zitadelle “Ichan-Qala” befindet, gehört zu den beliebtesten Orten der mittelalterlichen Stadt Chiwa. Im 17 Jahrhundert wurden das Badehaus “Anushakhan” und  die  Medresse “Khojamberdy-biy” an diesem Platz errichtet. Dort gibt es auch die Medresse “Allakuli-Khan”, den Basar, die Karawanserei, die Medresse “Kutlug-Murad-inak” und den Palast “Tash-hauli”. Alle diese Gebäude wurden in Form des einheitlichen Komplexes erbaut.

Der Komplex der Gebäude wurde im Hinblick auf die Notwendigkeit errichtet. Die Anzahl der Gebäude war so groß, dass einige Gebäude außerhalb der  Festung “Ichan-Qala” errichtet wurden. Zudem kann man sagen, dass  das Tor “Palvan Darvaza” an der Kreuzung  der Stadtmauer erbaut wurde. Die Fassade des Tors wurde  in Form eines Bogenportals verziert.  Hier gibt es auch eine Steinstraße, die in Form eines Korridors errichtet wurde. Der Korridor wurde von der Kette der Kuppeln abgesperrt. Hinter dem Eingangsbogen befindet sich ein Einkaufszentrum “Tim”. Im Einkaufszentrum   gibt es die Geschäfte und ein kleines Badehaus.

Das Tor “Allakuli Khan” wurde im Jahre 1835  erbaut. Am Eingang des Tores  gibt es eine Marmorplatte, wo die  historische Inschrift „Shahri Khiva“ (Stadt Chiwa) und das Erstellungsdatum des Tores  (1221 n. Chr.) geschnitzt wurden. Im Jahre 1873 befand sich ein Sklavenmarkt rechts vom Tor. In  der Nähe zu den Nischen des Tors  wurden die Verfügungen des Souveräns angekündigt und  die Repressalien durchgeführt.

Das Tor wurde zu Ehren des Dichters und des unbesiegbaren Kämpfers Palvan Makhmud benannt. Später wurde Palvan Makhmud als Heilige anerkannt.  Am Ort, wo sein Grab liegt, wurde das prächtigste Mausoleum der Stadt Chiwa errichtet. Außer dem Tor wurde auch der Hauptkanal der Stadt “Palvan-yab” zu Ehren von Palvan Mahmud benannt. Dank diesem Kanal wird die ganze Stadt mit dem Wasser versorgt.