Geheimnisse der usbekischen Schädeldecke

„Ich habe eine Schädeldecke aus Goldfäden gestickt…“ – wird in einem bekannten usbekischen Lied gesungen. Durch die Hände von erfahrenen Handwerkerinnen entstehen echte Kunstwerke.


Wissen Sie, welche Geheimnisse die usbekische Schädeldecke in sich birgt?

In Usbekistan ist eine Helmmütze nicht nur ein Element der Kleidung – sie ist Teil der Kultur der Menschen. Heute ist die Schädeldecke auf den Köpfen der Bürger nur noch zu besonderen Anlässen zu sehen: Familienfeiern, Beerdigungen oder Feiertage. Aber vor einigen Jahrzehnten war die Schädeldecke die Hauptart des Kopfschmucks in Zentralasien. Männer und Frauen, Kinder und Alte gingen darin. Und in jeder Region haben Schädelkappen ihre eigenen Unterschiede. Herkömmlicherweise wird Duppi in mehrere Gruppen unterteilt: Taschkent, Buchara, Samarkand, Fergana, Khorezm-Karakalpak und Kashkadarya-Surkhandarya, Schädelkappen sind auch festlich, religiös und alltäglich. Diese Nationaltrachten sind aus weichem oder hartem Stoff gefertigt, mit Stickereien oder Perlen verziert und haben eine runde oder eckige Form.

Heutzutage denkt jedoch nicht jeder über die Botschaften nach, die in dummen Mustern verborgen sind, und doch trägt jede Biegung, jedes Muster, jede Linie eine tiefe Bedeutung und ein Geheimnis in sich. Bis jetzt sind die ganzen Legenden und Traditionen über Schädelkappen unter den Menschen erhalten geblieben.

Uzbek skullcap

Vier Blumen im oberen Teil des männlichen Schädeldachs schützen der Legende nach die Gesundheit eines Mannes von vier Seiten, und sechzehn Blumen am Rand des Schädeldachs drücken den Wunsch aus, eine große und freundliche Familie zu sein (sechzehn Kinder zu haben). . Diese Helmkäppchen wirken streng, schlicht und gleichzeitig sehr dekorativ. Diese Schädeldecken zeichnen sich durch eine kontrastreiche Kombination aus einem weißen Muster in Form von vier Kalampirpfefferschoten mit schwarzem Hintergrund aus. Mit weißer Seide bestickte Blumen auf dunklem Grund dienten als Ausdruck der Reinheit der Seele und des Herzens eines Mannes.

 skullcap

Bei der Dekoration von Frauenschädelmützen werden hauptsächlich Blumen, Früchte und Vögel verwendet. Unter den Blumenmotiven sind Rosen, Iris, Nelken, Tulpen, Hahnenkämme, Apfelblüten usw. üblich, und unter Früchten - Bilder von Granatäpfeln, Kirschen und Kirschen, Mandeln und Paprika usw. Blumen werden häufiger von oben und von oben dargestellt die Seite. Details im Inneren der Blüten sind besonders sorgfältig ausgearbeitet. Vögel könnten auch das Hauptmuster des Ornamentmotivs bilden. Im Grunde handelt es sich um Bilder eines Fasans, eines Hahns, einer Nachtigall („Bulbul“). Das Streben der Handwerkerinnen nach Schönheit, nach Perfektion erhob ihre Arbeit vom Handwerk zur höchsten Kunst.

Daher tragen alle Designelemente des usbekischen Schädeldachs – Farbe, Linie, Ornament – eine wichtige semantische Last, die oft mit so universellen Konzepten wie Leben und Tod, Licht und Dunkelheit, Erde und Himmel, Gut und Böse in Verbindung gebracht wird. Usbekische Schädeldecken sind zu Recht auf der ganzen Welt gefragt. Ausländische Touristen kaufen diese Hüte eher als ungewöhnliches Souvenir, viele schmücken sogar ihre Häuser damit. Aber Sie können eine Schädeldecke für den persönlichen Gebrauch auf jedem Basar und in speziellen Souvenirläden in Touristenzentren kaufen.

 

Kommentar

0

Einen Kommentar hinterlassen

Um einen Kommentar zu hinterlassen, müssen Sie sich über soziale Netzwerke anmelden:


Mit der Anmeldung stimmen Sie der Verarbeitung zu persönliche Daten

siehe auch